Home  - Kontakt  - Impressum

Nass-System

Nassbauweis

Die Heizrohre werden über einer Wärme- und Trittschallisolation verlegt und nach erfolgter Druckprobe im Unterlagsboden eingebettet. Als Bodenbelag können Stein- oder Keramikplatten, sowie PVC-, Textil- und Holzbeläge verwendet werden. Bei der Bodenbelagswahl ist ein geringer Wärmewiederstand zu beachten.

        

Bei der Nassbauweise können verschiedene Verlegungsarten angewandt werden, mit denen eine erhöhte Randzonenerwärmung oder eine gleichmässigere Oberflächentemperatur erreicht wird.

         

Zusätze im Überzugsmaterial haben nicht, wie oft irrtümlich angenommen wird, die Wirkung, die Wärmeleitfähigkeit des Unterlagsbodens zu erhöhen. Sie dienen zur Verbesserung der Biege- und Druckfestigkeit und um Rissbildungen durch Wärmeeinwirkung möglichst zu vermeiden, aber vor allem, um die Abbindezeit des Unterlagsbodens zu verkürzen